Terug naar het overzicht

Pointe Sud

Matara, Sri LankaMax. 10 personen. Vanaf €900 per nacht.

Auf einer Kliffspitze

Die exklusive Villa Pointe Sud befindet sich auf einer Kliffspitze im Süden und bietet eine in jeder Hinsicht atemberaubende Aussicht. Die Treppe führt zu einem Privatstrand.

Atemberaubend

Die Treppe der Villa führt Sie zu einem extra angelegten Nebengarten und einem Yoga-Pavillon. Von hier aus haben Sie direkten Zugang zum Privatstrand. Die Villa ist für bis zu 10 Personen geeignet und hat 4 Schlafzimmer im Haus sowie ein weiteres Schlafzimmer unten. Die Terrassengärten mit dem Infinity Pool verwandeln Pointe Sud in eine atemberaubende Unterkunft.

  • In aller Stille

    Hier kommen Sie zur Ruhe. Die Villa besitzt einen Yoga-Pavillon, von dem aus Sie direkt zum Strand gelangen. In den anderen Privatpavillons können Sie den Sonnenaufgang und -untergang genießen, sich bei einer Siesta erholen oder meditieren.
  • Tausende Sterne

    Tauchen und Schnorcheln inmitten der Korallenriffe sind an diesem Ort absolute Pflicht. Sie können auch eine Nacht auf einem Katamaran verbringen und Walfische beobachten. Abends erhellen tausende Sterne den nächtlichen Himmel mit ihrem Glanz.

Bekijk alle voorzieningen

Algemein

  • WiFi (gratis)

Badezimmer

  • Badewanne
  • Ensuite Badezimmern

Draußen

  • Garten
  • Sonneliege(n): 2

Just Relux

  • Koch
  • Gärtner
  • Housekeeping
  • Privat-Sandstrand
  • Villa Manager

Wohnzimmer

  • Deckenventilator
  • DVD-Spieler
1 van 13

Der Diamant von Matara

Matara liegt an den Ufern des Nilwala, der auch als „Blauer Fluss” bekannt ist.  Diese belebte Stadt ist ein Handelsplatz für wichtige Produkte aus dem Hinterland, wie Reis, Zitronengras, Kopra und Zirkon. Nachdem die Niederländer 1640 Galle erobert hatten, gelangte auch Matara in ihren Besitz. Um 1660 errichteten sie eine Festung in strategischer Lage auf einer Landzunge zwischen dem See und dem Nilwala Ganga, die auf der Landseite mit einer Festungsmauer aus Korallensteinen verstärkt wurde. Bekannt ist Matara für ihre Büffelmilchcreme, die mit dem Sirup der Kitulpalme vermischt wird. In der Umgebung findet man den Halbedelstein Zirkon, der auch als „Diamant von Matara“ bekannt ist.

Sagen

Außergewöhnlich an Galle ist, dass sowohl die Altstadt als auch die Neustadt voller Leben sind. Historiker nehmen an, dass Galle identisch mit der antiken Stadt Tarsis ist – wo König Salomon Edelsteine und Gewürze erwarb. Bekanntheit erlangte der Ort allerdings erst mit der Ankunft der Europäer. 1505 kam eine portugiesische Flotte, die auf dem Weg zu den Malediven war, vom Weg ab und suchte Schutz im Hafen. Der Sage nach krähte ein Hahn – „galo” auf Portugiesisch – und gab so der Stadt ihren Namen. Eine weitere, zuverlässigere Quelle besagt, dass der Name der Stadt vom singhalesischen Wort für Felsen, „gala”, abgeleitet ist.

Galle war über 200 Jahre lang der wichtigste Hafen Sri Lankas und eine bedeutende Station für Boote und Schiffe auf dem Weg von Europa nach Asien und umgekehrt. Als Galle 1796 in den Besitz der britischen Krone gelangte, verlagerte sich der Handel nach Colombo.

Ontdek Largo met uw persoonlijke reiskompas

Met uw gepersonaliseerde reiskompas tonen wij accommodaties die perfect bij uw vakantievoorkeuren passen.