SuchenMein Largo
Zurück zur Übersicht

Charakteristische Schauplätze bilden die BühneDas Zeeland Nazomerfestival (Spätsommerfestival), eine Entdeckungsfahrt

Theater op Locatie Zeeland Nazomerfestival Een Zomerdag

Während des Zeeland Nazomerfestival bilden charakteristische Schauplätze an der seeländischen Küste buchstäblich die Szene für groß angelegte Tanzstücke und reines Sprechtheater. Sowohl die Stücke als auch die Schauplätze inspirieren und überraschen. „Es gibt Seeländer, die dank des Festivals Orte entdecken, die sie noch nicht kennen.“

Theater op Locatie Zeeland Nazomerfestival
Theater op Locatie Zeeland Nazomerfestival
Theater op Locatie Zeeland Nazomerfestival
Theater op Locatie Zeeland Nazomerfestival

Im kommenden Sommer, vom 27. August bis zum 7. September, steht bei der 19. Auflage des Zeeland Nazomerfestival eine auffallend große Vielfalt auf dem Programm, sowohl was den Inhalt als auch die Schauplätze betrifft, an denen die Aufführungen stattfinden. Henk Schoute, Direktor des Theaterproductiehuis Zeelandia, erkennt in der Theaterwelt eine deutliche Entwicklung. „Man spricht von einer ‚Festivalisierung‘: In den Niederlanden besuchen die Menschen immer häufiger Festivals und gehen weniger ins Theater. Das Publikum möchte besondere Aufführungen an besonderen Schauplätzen. Und unser Festival wird diesem Bedürfnis voll gerecht.“

Theater op Locatie Zeeland Nazomerfestival

Beziehung zu Seeland

Das Zeeland Nazomerfestival scheint mit den Aufführungen an charakteristischen Schauplätzen an der seeländischen Küste viel mit dem Oerol-Festival gemein zu haben. „Der große Unterschied besteht aber darin, dass wir die Aufführungen selbst produzieren, also keine Produktionen einkaufen. Die Vielfalt der Schauplätze ist hier außerordentlich groß, und wir wechseln sie jedes Jahr. Vom Herzen des Festivals in Middelburg aus werden darüber hinaus Konzerte beliebter Künstler veranstaltet. Sie ziehen eine etwas jüngere Gruppe an, die Aufführungen ein etwas höher gebildetes und mehr auf Kultur fokussiertes Publikum. Was den Inhalt des Programms angeht, so schauen sich die Organisatoren jedes Jahr gründlich in der Umgebung um“, erklärt Schoute. „Unsere Besucher haben eine Beziehung zu Seeland. Zwei Drittel kommen aus Seeland. Weil hier zum Beispiel noch ein eklatanter Mangel an Tanzaufführungen besteht, nehmen wir gerade sie in unser Programm auf.“

Spektakel auf Fort Ellewoutsdijk

Alle Aufführungen werden von Zeelandia produziert, aber völlig unterschiedlich in Stil und Genre. Vom reinen Sprechtheater bis zu groß angelegten Tanz- und Musikstücken. „Bei allem, was wir spielen, besteht eine eindeutige Verknüpfung zwischen dem Inhalt und dem Schauplatz“, sagt der künstlerische Leiter des Theaterproduktionshauses, Alex Mallems. „Das sieht man schon bei der Eröffnungsproduktion Wer hat Angst. Die führen wir im Schauspielhaus Middelburg auf, weil sich die Geschichte auch tatsächlich auf der Bühne eines Theaters abspielt.“

Theater op Locatie Zeeland Nazomerfestival

Einzigartig sind auch die Außenschauplätze wie beispielsweise das einzigartige Fort Ellewoutsdijk, eine Verteidigungsanlage aus dem Jahre 1839. Hier wird das Theaterstück Winterreise aufgeführt. „Dieses Stück handelt vom Wahnsinn des Krieges“, erklärt Mallems. Es ist ein spektakuläres Stück, das auf einer 80 m breiten Bühne aufgeführt wird und in dem eine Sopranistin die Lieder von Schubert singt, während der Middelburger Künstler Piet Dieleman „live“ Kunstwerke aus Farbe, Lehm, Kalk und Zweigen herstellt. „Fort Ellewoutsdijk wurde in der Zeit der Abspaltung Belgiens von den Niederlanden erbaut, um die Schelde gegen die Belgier zu verteidigen. Aber zum Zeitpunkt der Fertigstellung des Forts war der Friede bereits geschlossen. Das Fort hat also nie eine Funktion gehabt. Für mich ist dies eine künstlerische Metapher für die Sinnlosigkeit des Krieges, und davon ausgehend haben wir unsere Aufführung erarbeitet. So muss jeder Schauplatz einen Mehrwert aufweisen, um die Aufführung zu besuchen. Wenn wir an anderen Orten spielen, werden wieder andere Themen behandelt – daher ist die Vielfalt so groß.“

Henk Schoute (L) en Alex Mallems (R)

Das Festival erzählt anhand der Schauplätze viel über die Provinz und ihre Geschichte. Es ist wie eine Entdeckungsfahrt

Alex Mallems

Einzigartige Außenschauplätze in Seeland bilden buchstäblich die Bühne beim Zeeland Nazomerfestival. So wie die Verteidigungsanlage Fort Ellewoutsdijk im Süden von Süd-Beveland.

Unsere Besucher haben eine Beziehung zu Seeland

Henk Schoute
Theater op Locatie Zeeland Nazomerfestival

Seeländisches Industrieerbe

Das Festival erzählt anhand der Schauplätze viel über die Provinz und ihre Geschichte. „Es ist wie eine Entdeckungsfahrt“, meint Mallems. „Es gibt Seeländer, die sagen, dass sie dank des Festivals Orte entdeckt haben, die sie noch nicht kannten. Wir spielen manchmal an Orten, die normalerweise nicht für Publikum zugänglich sind. Zum Beispiel die Maschinenfabrik in Vlissingen, die hundert Jahre alt ist – ein echtes Industrieerbe mit beeindruckenden hohen Räumen. Das Erlebnis des Publikums ist bei unseren Aufführungen also schon ein sehr wichtiger Faktor. Ein berühmter Schauspieler oder Regisseur ist hier der dritte oder vierte Grund, um ins Theater zu gehen – der Schauplatz und das Thema des Stücks sind hier wichtiger.“ Schoute nickt zustimmend. „Es sind keine Aufführungen, die man überall zu sehen bekommt. Um sie zu erleben, muss man nach Seeland kommen.“

Den optimalen Genuss Seelands und des Zeeland Nazomerfestival erleben?

Verbinden Sie Ihren Besuch mit einem Aufenthalt in einem der Largo-Resorts, zum Beispiel dem LARGO Harbour Village. Die geräumigen, exklusiven Wasservillen liegen direkt am Veerse Meer und sind aus nachhaltigen, innovativen und recycelbaren Materialien errichtet. Sie können zwischen Wasservillen für 6 oder 8 Personen wählen.

Geschichte 15 von 22

Unsere Gäste bewerten uns mit

8,4

Keep me up-to-date

Melden Sie sich für unseren Newsletter an. Sie erhalten monatlich eine Übersicht über die neuesten Geschichten und Unterkünfte in Ihrer Mailbox.

© 2019 Largo